Drysuit Course bei schlechtem Wetter

Wenn ihr in kälterem Wasser taucht und Euch warm halten möchtet, ist ein Trockentauchanzug eine perfekte Option.

Anders als Nassanzüge sind Trockentauchanzüge mit Luft gefüllt. Während unseres Drysuit Kurses hatte unsere Schülerin die Chance, dies zu erleben. Das schlechte Wetter hat an diesem Tag für perfekte Rahmenbedingungen gesorgt. Bei 18 Grad Lufttemperatur und ca. 24 Grad Wassertemperatur konnte das theoretisch erlernte, gleich in der Praxis geübt werden. Unsere Schülerin war begeistert, wie der warme Unterzieher und die Luft in ihren Trockentauchanzug für entspannte und „trockene“ Tauchgänge sorgten.

An der Oberfläche wird das BCD mit Luft gefüllt, doch sobald wir Unterwasser waren, wurde die Tarierung mit dem Trockentauchanzug übernommen.

Spannend, welche verschiedenen Arten es von Trockentauchanzügen gibt und welche einfachen Reparaturarbeiten und Wartungsarbeiten selbst erledigt werden können.

Ein wunderschöner Tauchtag mit tollen Gesprächen und vielen Fischen.

Nos vemos otro dia bato el aqua

Lorena Salgueiro

Hier geht es zu unseren Specialtys bei denen ihr auch unseren Trockentauchkurs findet: Dry Suit Specialty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.